25.09.2017

 

Hallo ihr lieben,

 

wie Ihr sicherlich alle wisst, hatten wir kürzlich unser erstes Seminar bei Stefan Alf  in Wildenrath.

Das Seminar hat grossen Anklang gefunden und es war nicht nur informativ und Spannend sondern hat uns alle, auch die Mitarbeiter des Teams der Hundehilfe Europa e.V. zu so manchem „aha“ Effekt verholfen. Die Erklärungen von Stefan Alf waren absolut logisch und somit auch wirklich leicht zu Verstehen. Und damit auch wirklich jeder der Teilnehmer mit seinem Hund im praktischen Teil des Seminars an die Reihe kam, haben wir doch glatt direkt eine Stunde überzogen. 

Von daher haben wir uns entschlossen, dieses Seminar in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Pro Seminar können sich zwischen 10 und 15 Teilnehmer mit oder ohne Hund anmelden.

Auch wird es für diejenigen die noch mehr wissen oder lernen möchten, in Zukunft eine art Fortgeschrittenen Seminar geben. Auch wird das Seminar nicht nur fünf sondern 6 Stunden dauern, damit auch wirklich jede Frage beantwortet werden kann und jeder im praktischen Teil mit seinem Hund in Ruhe alles besprechen klären und gezeigt bekommen kann. Wir alle hatten im ersten Seminar unseren Spass. Nicht nur die Menschen sondern auch die mitgebrachten Hunde.

Im zweistündigen Theoretischen Teil haben wir allerhand wissenswertens gelernt und eingeworfene Fragen wurden direkt logisch erklärt. Der Theoretische Teil beeinhaltete unter anderem: Ein Hund kommt ins Haus, jeder von uns weiss was er für erwartungen an den Hund stellt.

 

  • Aber stellt der Hund auch Erwartungen an uns und wenn ja welche?
  • Jeder Mensch hat Grundbedürfnisse die er befriedigt haben möchte. Hat unser Hund diese auch und wenn ja welche sind das und in welcher Reihenfolge? 
  • Muss ich meinen Hund erziehen und wenn ja wann?
  • Erziehe ich meinen Hund mit positiver Verstärkung und sollte mich zum Leckerchenautomaten machen?
  • Muss ich meinen Hund bei Fehlverhalten bestrafen oder sollte ich sein Fehlverhalten ignorieren?
  • Und vorallem was ist überhaupt ein Fehlverhalten und warum zeigt mein Hund die ein oder andere Auffälligkeit?
  • Kann unser Hund mit uns Kommunizieren und wenn ja wie und wie verstehen wir ihn richtig?
  • Kann mein Hund Entscheidungen treffen und diese sogar für mich übernehmen und umsetzen? Und wen ja wann und warum?

Im laufe des Seminars hörten wir immer wieder Sätze wie „ oh echt? Das habe ich nicht gewussst.“ oder“ Ah okay jetzt weiss ich warum mein Hund das macht.“

Es waren die Unterschiedlichsten Hunde dabei von ängstlich über unsicher zu aggressiv und auch Dauerbeller oder Beisser.

Und wir alle wisssen nun woran es liegt was läuft falsch und wie stell ich das ab.

Also wenn ihr einen Hund habt der ein Verhalten zeigt was euch nicht gefällt, wie zum Beispiel:

Ziehen an der Leine, Leinenaggression, nicht abrufbar ohne Leine, Radfahrer oder auch Jogger jagen, Besucher oder Fremde nicht ins Haus lassen oder was auch immer, oder ihr einfach nur Wissen wollt, was erwartet mein Hund von mir und wie gebe ich ihm das, wie denkt mein Hund und warum reagiert mein Hund dann so und dann so, dann solltet ihr auf jeden Fall an diesem Seminar teilnehmen .

Auch wer noch keinen Hund hat, sich aber einen anschaffen möchte sollte sich unbedingt überlegen an dem Seminar teilzunehmen.

Die Daten des jeweils nächsten Seminars stimmen wir mit euch ab und geben es dann bekannt.

 

Euer Team der Hundehilfe Europa e.V.